Vorneigetest Schriftgröße  A  A
 

Wenn Sie als Eltern den Verdacht haben, dass Ihr Kind an einer Veränderung oder Verkrümmung der Wirbelsäule, der Skoliose, leidet, kann Ihnen dieser einfache "Vorneigetest" schon den 1. Hinweis darüber geben.



Vorneigestest



Sie gehen folgendermaßen vor:

  1. Ihr Kind beugt den nackten Oberkörper nach vorne
  2. Sie beobachten und untersuchen den Rücken des Kindes von vorne und von hinten und achten darauf ob der Rücken und die Schulterblätter beiderseits der Wirbelsäule gleich hoch sind.
  3. Wenn eine Rückenhälfte besonders flach erscheint und die andere besonders hoch, d.h. sich nach oben wölbt, besteht ein Verdacht auf Verdrehung der Wirbelsäule und somit auf eine Skoliose.
  4. Bei dieser Beobachtung sollten Sie nun einen Kinderarzt oder einen Orthopäden zur weiteren fachärztlichen Untersuchung aufsuchen.

 
Lot Test

Wichtig - Steht Ihr Kind im Lot ?

Für diesen Test benötigen Sie einen 1 Meter langen Bindfaden und ein kleines Gewicht, das Sie an das eine Ende verknoten. Das Kind steht aufrecht mit dem Rücken zu Ihnen. Das andere freie Ende halten oder mit befestigen Sie mit etwas Klebeband auf den 7. Nackenwirbel. Dieser ist leicht zu finden: der "Knubbel" oberhalb der Schulterblätter, am Ende des Halses. Jetzt lassen Sie das andere Ende mit dem Gewicht frei fallen und beobachten, ob der Bindfaden mittig zu den Pobacken, das heißt auf die Po Falte fällt. Ist das der Fall, steht das Kind im Lot, ist das nicht so, wäre es wichtig um wie viele Zentimeter der Bindfaden zu welcher Seite hin fällt.

Bei dieser Beobachtung sollten Sie, wie beim Vorneigetest, einen Kinderarzt oder einen Orthopäden zur weiteren fachärztlichen Untersuchung aufsuchen.


nach oben